news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

wissenschaft

In immer mehr Sprachen hat es sich ausgesprochen

21.02.2019 07:30
Wien. Die Welt in Begriffe zu gießen und den Dingen einen Namen zu geben - all das beraubt sie ihrer Komplexität, bricht sie auf gemeinsame Nenner herunter. Sprache bedeutet also immer schon Verlust. Einmal in Sprache angelangt, ist die Wahrnehmung von Welt nicht mehr unmittelbar - und wird es nie wieder sein. Sprache kategorisiert, normiert und organisiert. Im Gegenzug für diesen Verlust bietet Sprache jedoch Entscheidendes: die Möglichkeit zu Kommunikation. Und dieser Austausch untereinander, ist für den Menschen, der von Soziologen wie Sprachwissenschaftern gerne als "soziale Tatsache" beschrieben wird, überlebensnotwendig...

Unbekannte Fledermausart in Europas Wäldern

20.02.2019 11:57
Madrid/Genf. Mehr als tausend Arten von Fledertieren (Chiroptera) bevölkern die Welt, nun sind zwei hinzugekommen. Das berichtet ein internationales Forscherteam im Fachblatt "Acta Chiropterologica". Myotis crypticus, so der jüngste Neuzugang unter Europas Fledermausarten, lebt in bewaldeten Gebieten in der Schweiz, in Italien, Spanien und Frankreich. Die Art stehe dabei unter "zunehmendem Druck durch den Menschen", schrieb der spanische Oberste Rat für wissenschaftliche Forschung (CSIC), der die Studie leitete, in einer Aussendung. Bisher sei diese Art unbemerkt geblieben, weil Fledermäuse in Europa mit 53 Arten vertreten sind...

Kuscheln mit Robotern

18.02.2019 15:34
Wien. Mit Jahreswechsel 2019 hat der Kunstraum Niederösterreich eine neue künstlerische Leitung. Die Kuratorin und Wissenschafterin Katharina Brandl folgt Christiane Krejs nach, die nach 13 erfolgreichen Jahren in den Ruhestand getreten ist. Die 1986 geborne Brandl studierte an der Universität Wien Politikwissenschaft und Kunstgeschichte sowie "Critical Studies" an der Akademie der bildenden Künste. Nach einigen Jahren in der als Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kulturbereich wechselte sie 2016 nach Basel, wo sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kunsttheorie des Kunsthistorischen Seminars ...

Atomexperte aus Iran durch Österreich geschmuggelt

11.02.2019 09:25
Der britische Auslandsgeheimdienst MI6 hat offenbar einen abtrünnigen iranischen Atomwissenschaftler getarnt als Flüchtling über Österreich nach Großbritannien geschmuggelt. Die letzte Etappe seiner Reise habe den Mann am Silvestertag mit einem Dutzend iranischer Flüchtlinge in einem Schlauchboot vom französischen Calais aus auf die Insel geführt, wo man in Lydd in der Grafschaft Kent an Land ging, berichtet die britische „Daily Mail“.

Experte fordert „Flüchtlingsstädte“ in Europa

11.02.2019 06:54
Der deutsche Politikwissenschaftler Egbert Jahn schlägt Alarm: „Wir werden eine Zunahme in den nächsten Jahrzehnten von Flucht haben!“, warnte der Migrationsexperte am Sonntag bei einem „Werkstattgespräch“ der CDU in Berlin. Seiner Meinung nach sollten nach dem Vorbild von Flüchtlingslagern im Nahen Osten auch in Europa „Dauerflüchtlingsstädte“ entstehen. „Das Ziel wäre, abgeschottete Flüchtlingszentren zu bilden, in denen die Leute Jahre und vielleicht sogar Jahrzehnte sind“, sagte Jahn.

Mit Facebook im Bett

08.02.2019 10:45
Es ist wohl kaum Zufall, dass Marc Zuckerberg nicht nur Informatik, sondern auch Psychologie studiert hat. Denn es sind grundlegende psychologische Mechanismen, die weltweit Milliarden Menschen dazu bringen, ihre Zeit den Sozialen Plattformen zu schenken. Selbst beim Sex. So gaben in einer 2016 durchgeführten Studie ein Zehntel der Befragten an, währenddessen auf das Smartphone zu schauen. Der praktische Nutzen, der den Sozialen Netzwerken nachgesagt wird, spielt jedoch eine untergeordnete Rolle, betont der englische Medienwissenschafter Marcus Gilroy-Ware in seinem Buch "Filling the Void".  Im Interview mit der "Wiener Zeitung" erklärt...