news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Salvini will Migranten nach Libyen schicken

Vor 12 Stunden
Rom/Wien. Im Streit zwischen Italien und Malta um die Aufnahme von im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen droht der italienische Innenminister Matteo Salvini nun damit, Bootsflüchtlinge direkt nach Libyen zurückzubringen, wenn andere EU-Länder sie nicht aufnehmen wollen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) appellierte unterdessen dafür, dass EU-Länder Schiffe aus Nordafrika nicht mehr anlegen lassen sollten. Derzeit wartet erneut ein Schiff mit 177 geretteten Bootsflüchtlingen im Mittelmeer seit drei Tagen darauf, dass es in einen Hafen einlaufen darf. Italien weigert sich das Schiff "Diciotti" der italienischen Küstenwache anlegen zu lassen...

Griechenland bleibt ein Sorgenkind

Vor 13 Stunden
Athen. Nach acht Jahren am Tropf der internationalen Geldgeber verlässt Griechenland am Montag den Euro-Rettungsschirm und kehrt an die Finanzmärkte zurück. Doch Experten sehen keinen Anlass für Erleichterung: "Die Griechenland-Krise ist nicht beigelegt, sie ist nur auf später vertagt worden", sagt der Wirtschaftsprofessor Charles Wyplosz. Und nicht nur Griechenland bleibt ein Sorgenkind: Auch andere Euro-Staaten, allen voran Italien, beunruhigen die Experten. Griechenland ist durch die Euro-Partner und den Internationalen Währungsfonds (IWF) seit 2010 vor dem Staatsbankrott gerettet worden, die Gläubiger gewährten dem Mittelmeerstaat...

Schreiten im endlosen Dreh

Vor 14 Stunden
Neunzig Minuten reichten Michael Thalheimer für Aischylos’ Nachspiel nach den von König Xerxes verlorenen Schlachten von Salamis und Plataiai 480/89 v. Chr. Das Akademietheater behält seine "Perser" als routiniert intimes Vater-Mutter-Kind-Trauerspiel noch im Angebot. Denselben Text von Durs Grünbein, 2001, mehr eine Nacherzählung als Nachdichtung, dehnt der deutsche Regisseur und Bühnenbildner Ulrich Rasche, 49, im Salzburger Landestheater auf vier Stunden mit einer Gnadenpause. Denn in den Liedern und Dialogen werden in die Wörter und Silben der Chor- und Solistenstrophen wie in endlosen Litaneien Zwangspausen gezwängt...

Indien kämpft mit Monsunfluten

Vor 15 Stunden
Kochi. Der Monsunregen in Indien fällt in diesem Jahr besonders heftig aus - die Regierung des südindischen Bundesstaates Kerala spricht von der schlimmstem Flut seit 100 Jahren. Bis zu eine Million Menschen harren in Notunterkünften aus. Die Zahl der Toten stieg mittlerweile auf 357. Wassermassen haben mehr als 100.000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Die Staatsregierung bemühe sich, Trinkwasser, Nahrung und Medikamente auf dem Luftweg zu ihnen zu bringen, sagte der Landwirtschaftsminister von Kerala, VS Sunil Kumar, am Sonntag. Bei langsam nachlassenden Regenfällen geht es nun darum, die Überlebenden zu versorgen und die Situation...

Ruf nach Steuerautonomie wird lauter

Vor 16 Stunden
Wien/Linz. Nach Günther Platter (Tirol), Markus Wallner (Vorarlberg) und Johanna Mikl-Leitner (Niederösterreich) plädierte am Sonntag auch Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer dafür, dass die Länder selbst Steuern einheben dürfen. "Wer, wenn nicht Oberösterreich soll für Steuerautonomie der Bundesländer sein", sagte Stelzer in einer Stellungnahme gegenüber der APA. "Für Oberösterreich, als stärkstes Wirtschafts- und Industriebundesland, würde ich mir deutliche Vorteile erwarten. Da hätten wohl andere Länder ihre Probleme." "Wenn wir aber dieses Thema wirklich angehen, dann braucht es einen großen Wurf. Wenn der Bund den Ländern nur...

Kaltfront macht der Hitze ein Ende

Vor 18 Stunden
Wien. Die neue Woche beginnt wieder heiß und sonnig. Bis Donnerstag gibt es weiterhin Höchsttemperaturen von bis zu 34 Grad. Eine Kaltfront beendet dann am Freitag die Hitze, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Der Montag startet unter Hochdruckeinfluss mit viel Sonnenschein. Von Nordwesten ziehen jedoch im Tagesverlauf ein paar harmlose Wolken auf. In Kombination mit Quellwolken, die sich ab Mittag vor allem über dem westlichen Bergland bilden, muss schließlich bis zum Abend von Vorarlberg bis Salzburg und Osttirol über den Berggipfeln mit lokalen gewittrigen Regenschauern gerechnet werden...

Zahl der Pflegegeldbezieher wächst

Vor 18 Stunden
Wien. Die Zahl der Pflegegeldbezieher ist im Halb-Jahresvergleich wieder etwas angestiegen. Insgesamt 451.372 Personen hatten laut den aktuellsten Daten aus dem Sozialministerium mit Stand Juni 2018 Anspruch auf Pflegegeld - um 2.173 bzw. 0,48 Prozent mehr als im Juni des Vorjahres. Gegenüber dem Vormonat Mai verzeichnete man im Juni einen dezenten Anstieg der Pflegegeld-Berechtigten - um 1.145 Personen (+0,25 Prozent). Zu Jahresbeginn lag die Zahl deutlich höher bei 458.636 Anspruchsberechtigten. Kräuter fordert Anhebung Anlässlich der aktuellen Zahlen zu den Pflegegeldbeziehern erneuert Volksanwalt Günther Kräuter die Forderung der...

Der Fluch der Zivilisation

Vor 18 Stunden
Peking/Wien. Wohin man auch schaut: Es geht aufwärts in China. Die Wirtschaft brummt, politisch und militärisch gewinnt das Land an Gewicht, sportlich ist es eine Großmacht - und jetzt benehmen sich auch noch die Bürger immer besser. Dafür sorgen Einrichtungen wie die "Komitees für patriotische Hygienekampagnen", die "Behörde zur Förderung der Moral" und in Peking vor allem das "Amt für Geistige Zivilisation". Dieses hat sich seit 2005 zum Ziel gesetzt, seine Einwohner zu "veredeln", und misst in Zusammenarbeit mit der Volksuniversität den "Zivilisationsindex". In einer Skala von null bis 100 werden hier die Manieren des Volkes gemessen:...

Der Mann, der es hot mag

Vor 20 Stunden
Wien. "Vienna!", "Austria!!", "Vienna, are you with me?!" – diesmal ist es also gutgegangen. Justin Timberlake hat den Ort seines Auftritts nicht mit beispielsweise Wels, Wies oder Weiz verwechselt, was bei einem dicht gefüllten Tourkalender in der Ferne natürlich schnell einmal passieren kann. Gerade erst in Berlin hatte der 37-jährige US-Superstar zwecks Kunstgenuss zwar die Sammlung Boros besucht, die Zurschaustellung seines Bildungsbürgertums beim Instagrammen mit dem Zusatztext "Kunstmuseum Bonn" dann aber doch eher versammelt. Aber egal jetzt – und wer will schon kleinlich sein? Listen! Justin Timberlake hat eigens für uns auch etwas...

Merkel und Putin wollen stärker zusammenarbeiten

Vor 21 Stunden
Meseberg. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin haben Bereitschaft signalisiert, sich zur Lösung von Konflikten wie in Syrien und der Ostukraine enger abzustimmen. "Ich bin der Meinung, dass auch kontroverse Themen nur im und durch das Gespräch gelöst werden können", sagte Merkel am Samstag vor Beratungen mit Putin in Schloss Meseberg in Brandenburg. Zugleich mahnte sie eine besondere Verantwortung Russlands als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates an. Sowohl Putin als auch Merkel nannten als Gesprächsthemen den Bürgerkrieg in Syrien, die Lage in der Ostukraine, die geplante Gaspipeline...

Mit der Tramway ins Vergnügen

Vor 22 Stunden
Wien. "Für viele Wiener diente die Tram früher nicht als Beförderungsmittel in die Arbeit, sondern zum Vergnügen am Wochenende", erklärt der Historiker und Zauberkünstler Robert Kaldy-Karo, "denn Arbeitsstelle und Wohnung lagen meist nebeneinander oder übereinander, auf jeden Fall in Gehweite. Deshalb fuhren die ersten öffentlichen Verkehrsmittel auch in Erholungsgebiete, wie z.B. nach Döbling mit den Heurigen oder in die Leopoldstadt mit dem Wurstelprater." Kaldy-Karo steht gerade beim Würstelstand am Pratereingang und nimmt sich eine Käsekrainer vor. Währenddessen deutet er auf die Ausstellungsstraße: "Da sind früher die Pferde der Tramway...

Kunst zur richtigen Zeit

Vor 23 Stunden
Man müsste diese Geschichte für ein Hirngespinst eines suchtmittelaffinen Hollywood-Drehbuchautors halten, wenn sie nicht wirklich wahr wäre: Ende der 1970er Jahre war Ron Stallworth der erste schwarze Cop beim Colorado Springs Police Department. Im Oktober 1978 fiel ihm eine Anzeige des Ku Klux Klan in einer Lokalzeitung auf. "For more information contact P.O. Box 4771, Security, Colorado", stand da. Stallworth beschloss, den lokalen Ku Klux Klan zu infiltrieren. "Ich habe denen erzählt, dass ich Schwule, Schlitzaugen, Juden und Nigger hasse und sowieso alle, die kein arisches Blut haben. Ich sagte auch, dass ich bereit wäre...

"Wir werden euch die Stirn bieten"

18.08.2018 19:30
Ankara. "Einige denken, sie könnten uns drohen mit der Wirtschaft, Strafmaßnahmen, Devisenkursen, Zinsen und Inflation. Wir kennen eure Betrügereien, und wir werden euch die Stirn bieten", sagte er am Samstag in Ankara. Dort wurde Erdogan nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu einstimmig als AKP-Chef bestätigt. Alle fast 1.400 abgegebenen Stimmen seien auf Erdogan entfallen. Über die diplomatische Krise mit dem NATO-Partner USA sagte der Staatschef weiter, die Türkei werde sich nicht denjenigen ergeben, "die uns als strategischen Partner darstellen und zugleich aus uns ein strategisches Ziel machen wollen"...