news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Kindergarten-Protestaktionen am 12. und 14. Oktober in Wien

hours_ago
Das Wiener Kindergartenpersonal trägt in der zweiten Oktoberwoche seinen Protest auf die Straße: Am 12. Oktober starten die Privatkindergärten mit Betriebsversammlungen und einer Kundgebung, private Kindergärten und Horte bleiben von 6.00 Uhr bis 12.30 Uhr zu. Zwei Tage später demonstrieren dann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Kindergärten. Der Betrieb wird an diesem Tag eingeschränkt sein, wie die Gewerkschaft Younion am Freitag angekündigt hat.

Greenpeace beendet Besetzung im Wiener Rathaus

hours_ago
Greenpeace wird das Rathaus - in dem die NGO seit Donnerstagfrüh einen Gang beim Bürgermeister-Büro besetzt hält - am Freitag zu Mittag verlassen. Das teilte die Organisation in einer Aussendung mit. Man werde um "fünf vor zwölf Uhr" die gegen den Bau des Lobautunnels gerichtete Aktion beenden und sich dem heute stattfindenden Klimastreik anschließen, hieß es. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) wurde zugleich noch einmal zum Dialog aufgefordert.

Greenpeace gegen Lobautunnel weiter im Wiener Rathaus

hours_ago
Aktivistinnen und Aktivisten von Greenpeace haben auch am Freitag zum Protest gegen den geplanten Lobautunnel das Büro von Bürgermeister Michael Ludwig und den Westturm im Wiener Rathaus besetzt gehalten. Um 7.00 Uhr hissten die Manifestierenden außerdem eine Flagge auf der Spitze des Turms und zeigten damit ihre Solidarität mit dem weltweiten Klimastreik, der ab Freitagmittag auch in ganz Österreich stattfindet, wie Greenpeace in einer Aussendung mitteilte.

CIA beruft Leiter seines Wien-Büros ab

hours_ago
Der US-Geheimdienst CIA hat offenbar den Leiter seines Büros in Wien abberufen, nachdem Kritik an dessen Management laut geworden war. Dies berichtete die "Washington Post" am Donnerstag (Ortszeit) und berief sich auf Insiderkreise. Der CIA-Mitarbeiter soll sich der Zeitung zufolge unangemessen über Vorfälle geäußert haben, die mit der als "Havanna-Syndrom" bekanntgewordenen mysteriösen Erkrankung von US-Diplomaten in Verbindung stehen.