news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

reise

Italiener dürfen sich ab Mittwoch frei bewegen

hours_ago
Die italienische Regierung hält an ihrem Plan fest, den Italienern ab kommenden Mittwoch wieder die Reisefreiheit innerhalb des Landes zu gewähren. Damit wird ein Reiseverbot zwischen Regionen aufgehoben, das seit dem Lockdown am 9. März gilt. Das von der Corona-Krise besonders schwer getroffene Land macht so einen weiteren Schritt in Richtung Rückkehr zur Normalität. Die österreichische Bundesregierung will nächste Woche bekannt geben, welche Lösung es bezüglich einer möglichen Einreise heimischer Urlauber nach Italien geben kann.

Spannender Einsatz zwischen Wald und Grenzstation

hours_ago
Allein am slowenischen Grenzübergang Karawankentunnel gab es an einem Tag 2000 Kontrollen und mehr als 100 Rückweisungen. Insgesamt werden an allen Kärntner Übergängen täglich sogar mehrere Tausend Fahrzeuge kontrolliert, mehreren Hundert Personen wird die Einreise verwehrt. Unterstützt wird die Polizei in Kärnten aktuell nicht nur von den einberufenen Milizsoldaten, sondern auch von Berufssoldaten wie Pionieren, Fernmeldern, Militärmusikern und Grundwehrdienern. Im Rahmen eines militärischen Kurses konnte sich auch „Krone“-Redakteur und Milizsoldat Alex Schwab ein Bild vom Einsatz und der Stimmung innerhalb der Truppe machen.

39 Leichen in Lkw: Schleuserring-Boss verhaftet

hours_ago
Gut ein halbes Jahr nach dem Tod von 39 vietnamesischen Flüchtlingen in einem Kühllaster in Großbritannien ist nach 26 Festnahmen diese Woche in Belgien und Frankreich in Deutschland der mutmaßliche Chef eines europäischen Schleuserrings verhaftet worden. Der 29-Jährige Mann wurde auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls festgenommen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus Ermittlerkreisen. Welcher Nationalität er angehört, ist noch nicht bekannt.

Griechenland öffnet Tourismus ab 15. Juni

yesterday
Touristen und Reisende aus 29 Staaten werden ab 15. Juni ohne Quarantänepflicht nach Griechenland reisen können. Die Gesundheitsbehörden werden stichprobenartige Kontrollen wegen des Coronavirus durchführen, teilte das griechische Tourismusministerium am Freitag mit. Trotz der „Einladung“ ist allerdings noch immer Vorsicht geboten: Laut Außenministerium gilt für Griechenland derzeit noch die Reisewarnstufe 4 („Hohes Sicherheitsrisiko“). Von nicht notwendigen Reisen wird aktuell „dringend abgeraten“.