news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

„Müssen pflegende Angehörige mehr wertschätzen“

2020-01-20 17:01
23 Jahre war er in der oberösterreichischen Landespolitik, jetzt hat er das Sozialministerium in Wien bezogen. Rudolf Anschober ist in seinem Ressort für Themen wie Pensionen, Pflege und Mindestsicherung zuständig. Im ersten großen krone.tv-Interview als Minister spricht er über die geplante Aufstockung der Pflegekräfte und die Bekämpfung der Kinderarmut, die dem 59-jährigen Grünen eine „Herzensangelegenheit“ ist. Außerdem appelliert Anschober „pflegende Angehörige mehr wertzuschätzen“ und hat auch hierbei einiges vor, um diese Menschen zu unterstützen. Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.

„Omas gegen rechts“ als „linksradikal“ eingestuft

2020-01-16 18:20
Ältere Damen als linksradikale Extremisten? Wenn es nach dem oberösterreichischen Verfassungsschutz geht, ist die Initiative „Omas gegen rechts“ offenbar eine Bewegung, die man im Auge behalten muss. Laut einem internen Papier namens „Handlungskonzept gegen Extremismus“ seien alle Teilnehmer der Donnerstagsdemo in Linz als linksradikal einzustufen - Aktivist und Datenforensiker Uwe Sailer findet dieses Vorgehen „bedenklich“.

Familie stand wegen Drogenhandels vor Gericht

2020-01-15 18:33
Wegen Verkaufs von 50 Kilo Marihuana ist eine Familie am Mittwoch im oberösterreichischen Steyr zu Haftstrafen verurteilt worden. Die 23-jährige Tochter, die federführend die Geschäfte abgewickelt hat, fasste fünf Jahre unbedingt aus, der einschlägig vorbestrafte Vater und die Mutter jeweils als Beitragstäter drei Monate unbedingt bzw. zwölf Monate teilbedingt. Eine mitangeklagte Kurierin erhielt drei Jahre unbedingt.

Eisiges Gerücht befeuert Hallstatt-Massentourismus

2020-01-10 10:35
Hallstatt stöhnt unter der Masse an Touristen, die die beschauliche Gemeinde im oberösterreichischen Salzkammergut mit 800 Einwohnern Tag für Tag überläuft. Rund eine Million Tagesgäste pro Jahr, bis zu 10.000 Besucher, die sich pro Tag durch die Gässchen schieben. Der Ansturm fordert seinen Tribut. Staus, Menschengedränge, Müll - all das müssen die Einheimischen bewältigen. Und nun befeuert auch noch ein Gerücht aus dem Netz den Hype um das Welterbe am Hallstätter See.

Großbrand in Bad Ischl: Tennishalle in Flammen

2019-12-14 13:25
Großalarm im oberösterreichischen Bad Isch: In der Tennishalle war am Samstag kurz vor Mittag ein Feuer ausgebrochen. Eine Rauschäule stieg hoch in den Himmel und war mehrere Kilometer weit zu sehen. 14 Freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung versuchte mit schwerem Atemschutz die Flammen zu löschen. Eine Person wurde verletzt. Für das Gebäude bestand akute Einsturzgefahr, die Halle darf nicht mehr betreten werden.