news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Mikl-Leitner mit 567 Werbespots für die VPNÖ

2020-01-17 14:19
„Es ist Halbzeit im Intensivwahlkampf - aber für uns gilt: Halbe Zeit, volle Kraft“, erklärte VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitag. Für manche sei die Gemeindewahl die kleinste Wahl - „für uns zählt sie zu den wichtigsten, weil sie am persönlichsten sind“, meint Ebner. Auf große Unterstützung darf die Volkspartei Niederösterreich dabei auch von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zählen, so hat sie für jede der insgesamt 567 niederösterreichischen Gemeinden einen Wahlkampfspot aufgenommen.

Landeshauptleute-Konferenz: Augenmerk auf Pflege

2020-01-11 16:00
Premiere für Thomas Stelzer! 1009 Tage nach der Kür zum Landeshauptmann, übernahm er gestern, Freitag, von seiner niederösterreichischen Amtskollegin Johann Mikl-Leitner den Vorsitz der Landeshauptleute-Konferenz. Ins Zentrum seiner halbjährigen Funktion will Stelzer das Thema Pflege rücken. Dabei stehe auch ein Versicherungsmodell im Raum. Dieses ohne Lohnnebenkosten auf die Beine zu stellen, ist für Oberösterreichs LH „eine ziemliche Challenge“.

Familie ausgelöscht: Samet A. (31) „hörte Stimmen“

2020-01-09 14:08
Nach einem Gewaltverbrechen mit drei Toten im Oktober im niederösterreichischen Kottingbrunn ist am Donnerstag im Rahmen eines Lokalaugenscheins die Tat rekonstruiert worden. Der 31-jährige Beschuldigte Samet A. gab dabei laut seinem Verteidiger Wolfgang Blaschitz an, Stimmen gehört zu haben - „bei den unmittelbaren Vorfällen und längere Zeit davor“. Das psychiatrische Gutachten ist unterdessen weiter ausständig.

Hofer: „Schnedlitz ist kein Angebot an Identitäre“

2020-01-09 11:48
Die Versuche von FPÖ-Chef Norbert Hofer, seine Partei von der rechtsextremen Szene und der Identitären-Bewegung zu distanzieren, werden nicht zuletzt durch die letzte Personalentscheidung infrage gestellt. Mit Michael Schnedlitz, bisher niederösterreichischer Landesparteisekretär, übernimmt, wie berichtet, ein Freiheitlicher die Agenden der scheidenden Generalsekretäre, der im Jahr 2016 mit einer Willkommensbotschaft an Mitglieder der Identitären für Ausehen gesorgt hatte. Hofer rückt nun aus, um seinen Parteifreund zu verteidigen: Seine Beförderung sei kein „Angebot“ an die Identitären.

Video: Schnedlitz folgt Vilimsky/Hafenecker als FPÖ-Generalsekretär

2020-01-08 17:38
Der niederösterreichische Nationalratsabgeordnete und Landesparteisekretär Michael Schnedlitz (35) wird Generalsekretär der FPÖ. Er folgt Harald Vilimsky und Christian Hafenecker, die am Mittwoch am Rande der Parteiklausur der Freiheitlichen ihren Rückzug bekannt gaben. Schnedlitz ist Vertrauter des niederösterreichischen Landesparteichefs Udo Landbauer und Vizebürgermeister von Wiener Neustadt.

Ein Toter und sechs Verletzte bei CO-Austritt

2020-01-04 11:41
In einem Einfamilienhaus im niederösterreichischen Schweiggers (Bezirk Zwettl) im Waldviertel ist am Samstagvormittag ein 65-jähriger Mann nach dem Austritt von Kohlenmonoxid zusammengebrochen und gestorben. Drei Erwachsene sowie drei Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Landesklinikum Zwettl gebracht. Die Hausbewohner hatten den Notfall selbst telefonisch gemeldet.

Grüne nehmen Maurer aus Spiel: Kein Regierungsamt

2019-12-30 13:33
Die Weichen für Türkis-Grün scheinen gestellt, nun wird umso wilder spekuliert, kolportiert und mitunter auch bestätigt. Etwa dass die von ÖVP-Chef Sebastian Kurz gerne zu Rate gezogene Integrationsexpertin Susanne Raab Ministerin für Integration wird. Karl Nehammer als Innen- und Gernot Blümel als Finanzminister gelten auf ÖVP-Seite schon länger als gesetzt, die niederösterreichische Bauernbund-Direktorin Klaudia Tanner hat gute Karten, erste Verteidigungsministerin zu werden. Auf grüner Seite gibt man sich zugeknöpfter - und nahm am Montag einen Namen aus dem Spiel: Vize-Klubchefin Sigi Maurer werde nicht in die Regierung einziehen, hieß es.