news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Nehammer bei Westbalkan-Gipfel: Gleiche Regeln für alle für EU-Beitritt

2022-06-23 11:47, Quelle: Kurier
"Wir dÃŒrfen auch nicht mit zweierlei Maß messen, was den EU-Beitrittsprozess anbelangt", sagt der Bundeskanzler.
Zum ganzen Artikel → Artikel speichern Artikel melden
Erkannte Signalwörter (noch nicht ausgereift): politik ausland westbalkan gipfel nehammer gleiche regeln fuer eu beitritt Nehammer Westbalkan Gipfel Gleiche Regeln EU Beitritt dÃŒrfen zweierlei Maà messen Beitrittsprozess anbelangt Bundeskanzler Rahmen Gipfels Karl à VP fÃŒr gefordert Gebot Fairness Frage GlaubwÃŒrdigkeit laut Mitteilung Donnerstag BrÃŒssel deutscher Amtskollege Olaf Scholz pochte ebenfalls Fortschritte Staaten Serbiens Prà sident Aleksandar VuÄ zeigte zuversichtlich Ukraine Moldau Kandidatenstatus verleihen Rekordtempo nder Annà herungsprozess wirft Licht schleppende Erweiterung Richtung erklà rte Stellungnahme Angesichts engen Beziehungen sterreich Westbalkans unserem ureigensten Interesse Nachdruck weiterhin dafÃŒr einsetzen Zuletzt forderte konkret Bosnien Herzegowina Status Beitrittskandidatenlandes erteilt Visa Liberalisierung Kosovo Vorfeld offiziellen trafen Staats Regierungschefs Amtskollegen Westbalkanstaaten Serbien Montenegro Nordmazedonien Albanien Rande sidenten Kosovos bilateralen Gesprà chen treffen Konferenz Beitrittsverhandlungen beginnen nnen blockiert Bulgarien Auà erdem fÃŒnf unabhà ngig anerkannt kosovarische sidentin Vjosa Osmani Sadriu drà ngte Land Zudem UnterstÃŒtzung Sanktionen Russland Bedingung herung Fall abtrÃŒnnige Provinz ansieht betonte Option Aufnahme gebe unmà glich sowohl Moskau orientieren fÃŒgte Anspielung hinzu Angriffs angeschlossen deutsche Regierung Belgrad wiederholt ermahnt Beitrittskandidaten erwartet enpolitik teilen Boykott sprechen angesprochen serbische Abstimmung UNO Vollversammlung Aggression verurteilt unterstÃŒtzen territoriale Integrità Konflikt erwà gt gemeinsamen teilzunehmen Thema besprochen Grund europà ische Zukunft besprechen Schlussfolgerungen geben zutiefst dankbar Investitionen Europà ischen Union Mitglieder fÃŒhlen verantwortlich Erfolg BemÃŒhungen mÃŒssten GefÃŒhl bekommen Reformanstrengungen belohnt wÃŒrden Furchterregende Show Impotenz albanische Ministerprà Edi Rama erhob schwere VorwÃŒrfe Schande NATO Geisel lt bulgarischen Blockade Sofia mÃŒsse zuvor Wurzeln Sprache Geschichte Minderheit anerkennen zeigten furchterregende kritisierte erinnerte fast Beitrittsstatus erhalten mpfte Hoffnungen positives Votum bulgarische Premier Kiril Petkow Eintreffen Ratsgebà ude klar Veto aufrechterhalten persà nlich gefalle Kompromissvorschlag franzà sischen Ratsprà sidentschaft Parlament darÃŒber befinden Bericht Inforportals Euractiv gehe mlich Entscheidung nachhaltig jeweiligen Regierungsmehrheit solle argumentierte Kabinett gestrigen Mittwoch gestÃŒrzt Jederzeit ÃŒberall top informiert Uneingeschrà nkten Zugang digitalen Inhalten KURIER sichern Plus Inhalte ePaper Online Magazine Digital Abo testen