news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Tödlich: Jeder fünfte Test ist falsch

2019-02-08 00:30, Quelle: Kleine Zeitung
Der Tuberkulose-Erreger wird mehr und mehr immun gegen Medikamente.
Zum ganzen Artikel → Artikel speichern Artikel melden
Erkannte Signalwörter (noch nicht ausgereift): lebensart gesundheit Tuberkulose_Toedlich_Jeder fuenfte Test falsch Tödlich Tuberkulose Erreger immun Medikamente Tests Entwicklungsländern Resistenzen erkannt Erkrankte erhalten falsche Behandlung Studie zeigt Folge Todesfälle Forschende Universität Bern Kollegen untersucht durchgeführte Diagnostik medikamentenresistente erkennt verglichen Ergebnisse Ort Stelle Analysen gleichen Patientenproben Schweiz kamen durchgeführten ungenügend führen falscher gefährlichen Lungenkrankheit Betroffenen entsprechend Todesfällen Schweizer Forschung Afrika Mycobacterium tuberculosis vielerorts mehrere entwickelt lässt eliminieren Korrekte Resistenz unabdingbar frühzeitig wirksame Therapie wählen Ausbreitung multiresistenter einzudämmen Forschenden Kathrin Zürcher Marie Ballif Matthias Egger Uni sammelten hinweg Proben klinische Daten Patientinnen Patienten Elfenbeinküste Kongo Kenia Nigeria Südafrika Peru Thailand ließen Nationalen Zentrum Mykobakterien Zürich analysieren mitteilte Prozent Fälle wichen Testergebnisse Labore Referenzlabors voneinander Fachblatt The Lancet Infectious Diseases berichten aufgrund starben Hälfte Sterberate Erkrankten verdoppelt Vergleich korrekte Ergebnis geliefert Labor fand Medikament multiresistent extrem resistent gelten mindestens gängigsten Isoniazid and Rifampicin dauert teuer starken Nebenwirkungen verbunden Durchführbar erschwinglich Umso wichtiger wirksamen beginnen brauche insbesondere schnellere gebräuchlichen basieren Bakterienkulturen Wochen Resultate liefern entsprechen derzeitigen Empfehlungen Weltgesundheitsorganisation WHO sowohl ressourcenintensiv verunmöglichen raschen Start Wissenschafterinnen Wissenschafter rufen Entwicklung DNA investieren Sequenzierung gesamten Bakterien vielversprechendsten Mutationen finden ließ Mitteilung zitieren Arbeit schwersten betroffenen Ländern durchführbar Kapazität bisherigen verbessert medikamentenresistenter gegebenen Umständen wirksamer plädiert Forschungsteam Schweizerischen Tropen Public Health Instituts Swiss TPH zählen Verbesserung bestehenden Investitionen genauere medikamentenresistenten Kontrolle bringen gehört häufigsten Todesursachen weltweit Laut erkrankten Millionen Kinder sinkt Zahl langsam Medikamentenresistenzen Erregern gilt größten globalen Gesundheitsprobleme