news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Chinesische Firmen kauften 2018 weniger in Europa zu

05.02.2019 10:06, Quelle: Oberösterreichische Nachrichten
WIEN. Der Appetit chinesischer Unternehmen auf Zukäufe in Europa ist im Vorjahr erneut gesunken. Dies geht aus einer Studie des Beraters EY hervor.
Zum ganzen Artikel → Artikel speichern Artikel melden
Erkannte Signalwörter (noch nicht ausgereift): nachrichten wirtschaft chinesische firmen kauften europa zu;art15 3098833 Chinesische Firmen Europa WIEN Appetit chinesischer Unternehmen Zukäufe Vorjahr erneut gesunken Studie Beraters EY hervor Europaweit sank Zahl Übernahmen Beteiligungen Prozent Österreich Größter heimischer Deal Kauf Mehrheitsanteile Wolford Fosun insgesamt Millionen Euro Platz lag Übernahme oberösterreichischen Kranherstellers Voith Eurocrane China Transaktion Einstieg Ming Capital angeführten Investorenrunde Biotech Miracor mittlerweile Belgien abgewandert zweitgrößte abgeschlossene betrifft Atomic Mutter Amer Sports Investorengruppe Führung chinesischen Anta übernehmen finnischen Sportausrüster gehören Salzburger Skihersteller Wilson Tennisschläger Salomon Wanderschuhe beziffert Transaktionswert Milliarden Dollar Größte Geely Daimler fast Basis Aktienkurses Zeitpunkt Stimmrechtsmitteilung Nummer Komplettübernahme italienischen Mobilfunkbetreibers Wind Tre CK Hutchinson Einkaufstour großem Stil europäischen Ländern beobachten Zukunft erwarten Eva Maria Berchtold Leiterin Transaction Advisory Services laut Pressemitteilung auszugehen Interesse Investoren österreichischen Wirtschaft speziell heimischen Nischenmarktführern nächsten weiterhin gegeben wichtiger Schwerpunkt kürzlich vorgestellten Außenwirtschaftsstrategie Regierung jedenfalls Argumente Made Austria beschäftigen hochspezialisierte Hidden Champions wirtschaftliche Stabilität Hub Zentraleuropa Investitionsvolumen Analyse zufolge Anzahl getätigten Transaktionen Halbjahre Folge zurückgegangen Gründe geänderte Rahmenbedingungen Zudem überall offenen Armen empfangen Deutschland Großbritannien blieben beliebtesten Investitionsziele fiel Rückgang stärker meisten Märkten Italien Frankreich gingen Schweiz Deals verdoppelt Branchen Industrie Konsumgüterunternehmen Chinesen gekauft wachse kaufkräftige konsumfreudige Mittelschicht heran gebe weltbekannte Marke mittleren Luxus Segment Business Yi Sun Haushaltsgerätehersteller Hisense beispielsweise kaufte slowenische Gorenje Bereich Konsumgüter gefragt Schmuck Möbelherstellern Sprachschulen Angesichts steigenden Engagements High Tech vermehrt Ausverkauf Spitzentechnologie gewarnt heißt deutsche Dezember Änderung Außenwirtschaftsverordnung Bereiche Verteidigung kritische Infrastrukturen Hürden ausländische erhöht kommenden Monate erwartet relativ Mittelfristig rechnet deutlichen Anstieg Aktivitäten steigen Bedeutung Private Equity Investmenthäuser Ausland US besitzen