news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Die Innenräume eines Architekten

2018-05-17 00:04, Quelle: Oberösterreichische Nachrichten
Thomas Stangls glänzender neuer Roman "Fremde Verwandtschaften".
Zum ganzen Artikel → Artikel speichern Artikel melden
Erkannte Signalwörter (noch nicht ausgereift): nachrichten kultur Innenraeume Architekten;art16 2898295 Innenräume Architekten Thomas Stangls glänzender neuer Roman Fremde Verwandtschaften äußeren Ereignisse neuem spektakulär Wiener Architekt Mitte vierzig verheiratet Vater Kindern reist westafrikanisches Land Kongress Thema Neugestaltung Universitäts Campus Flugreise Ankunft Hotel Taxifahrten Stadt Fachdiskussionen selten Wagnis fremde unbekannten Gesetze einzutauchen vorrangig äußere Geschehen Innenwelt Protagonisten Derzeit österreichischer Autor nennen verschwimmenden Bewusstseinsschichten Wahrnehmung Erinnerung Imagination Traum derart reiche Sprache kreiert Stangl Begrenzte Intimitäten Außenwelt konventionelle Alltag abläuft erlebt Verunsicherung Entfremdung sogar Ansätze Verstörung Kongressteilnehmer anmerken ehesten Belgierin merkwürdige Beziehung unterhält Eher zufällig begegnen bisweilen berufsbezogenen Veranstaltungen bleiben wenigen Stunden begrenzt Kontakte dürfte flüchtigen vergangene Nähe zieht Leidenschaft stilles Besäufnis Zufallsbekanntschaften Blick Präsidenten distanziert ironisch Postkolonialismus Diskurs taucht passt Zwischenwelt Realität Bauvorhaben realisiert eher Reich Ideen unterwegs Künstler Bautechniker Rolle Randfigur fühlt dazugehört mitspielt Ehe Familienvaters Frage stellt obwohl befremden Fremdheit Motivkern Romans scheint verforme Raum gleichzeitig merkwürdiger Afrika soziale Welt einerseits Sehnsuchtsort zivilisationsmüde Geister andererseits Fluchtreflex Sicherheiten Europas Bewusstseins Persönlichkeitskrise sprechen irreführend Krise übliche Dauerzustand normale Diskrepanz Abläufen innerem Erleben kennen Droschl Verlag 271 Seiten 22 Euro OÖN Bewertung