news.furt.at

Wenn du angemeldet bist, kannst du Artikel speichern und unser Algorithmus versucht aus der riesigen Flut an Artikeln heraus zu filtern was dich noch interessieren könnte.







Neuer Benutzer
Passwort vergessen

Bund und Land einigten sich über Kosten der TU OÖ

minutes_ago
Bund und Land Oberösterreich haben sich über die Finanzierung des neuen Institute of Digitale Sciences Austria (IDSA) geeinigt. Demnach trägt das Land die Hälfte der Errichtungskosten für den Neubau, für den insgesamt 234 Mio. Euro eingeplant sind. Damit entfallen auf OÖ 117 Mio. Euro. Den Rest der Kosten wie auch den Betrieb übernimmt der Bund, hieß es in einer Aussendung von Finanzminister Magnus Brunner, Bildungsminister Martin Polaschek und LH Thomas Stelzer (alle ÖVP).

Vorbereitungen auf die Sommer-Corona-Welle in Spitälern

minutes_ago
Die nächste Welle der Corona-Pandemie rollt, und das erstmals im Sommer. Nach den Infektionszahlen steigen mittlerweile auch jene der mit Covid-19 hospitalisierten Patienten. Beratungsgremium Gecko hält einen Spitalsbelag von 2.500 bis 4.000 Patienten auf dem Peak der Welle für möglich. Das würde die Krankenhäuser sehr wahrscheinlich mitten in der Ferien- und Urlaubszeit treffen. Die APA hat in den Bundesländern nachgefragt, wie sich die Spitäler auf die Welle vorbereiten.

Ukraine wirft Russland "Terror" vor

one_hour_ago
Mit scharfen Worten hat die Ukraine einen russischen Raketenangriff mit mindestens 21 Toten und 39 Verletzten auf ein Wohnhaus im südukrainischen Gebiet Odessa verurteilt. Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach von einem "absichtlichen, gezielten russischen Terror". In dem Haus seien weder Waffen noch militärische Ausrüstung versteckt gewesen - "wie russische Propagandisten und Beamte immer über solche Angriffe erzählen", sagte er am Freitag in einer Videobotschaft.

USA sagen Kiew weitere Militärhilfen zu

one_hour_ago
Mit scharfen Worten hat die Ukraine einen russischen Raketenangriff mit mindestens 21 Toten und 39 Verletzten auf ein Wohnhaus im südukrainischen Gebiet Odessa verurteilt. Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach von einem "absichtlichen, gezielten russischen Terror". In dem Haus seien weder Waffen noch militärische Ausrüstung versteckt gewesen - "wie russische Propagandisten und Beamte immer über solche Angriffe erzählen", sagte er am Freitag in einer Videobotschaft.