Afghane stach Freundin ins Gesicht - lebenslang

am Montag, 17. Juli um 18:25
Vor etwas über einem Jahr kam es zu blutigen Szenen in der Wiener U-Bahn-Station Währinger Straße: Ein 27-jähriger Afghane stach wie von Sinnen auf seine 22 Jahre alte Freundin ein, die sich von ihm trennen wollte. Die im Gesicht und am Hinterkopf getroffene Frau sackte schwerst verletzt zusammen, schwebte sogar in Lebensgefahr. "Sie war und ist die Liebe meines Lebens. Aber unsere Beziehung wurde sehr kalt", klagte der Angeklagte am Montag am Landesgericht in Wien. Die Geschworenen sprachen ihn schuldig. Der Mann wurde wegen versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt - nicht rechtskräftig.

Afghane stach "Liebe des Lebens" ins Gesicht

am Montag, 17. Juli um 16:16
Vor etwas über einem Jahr kam es zu blutigen Szenen in der Wiener U-Bahn-Station Währinger Straße: Ein 27-jähriger Afghane stach wie von Sinnen auf seine 22 Jahre alte Freundin ein, die sich von ihm trennen wollte. Die im Gesicht und am Hinterkopf getroffene Frau sackte schwerst verletzt zusammen, schwebte sogar in Lebensgefahr. "Sie war und ist die Liebe meines Lebens. Aber unsere Beziehung wurde sehr kalt", klagt der Angeklagte am Montag am Landesgericht in Wien. Das Opfer, eine junge Frau, kommt nicht zum Prozess. Sie ist nach den Kopfstichen ein Pflegefall.

Afghane zu Mordversuch: "Kann mich nicht erinnern"

am Montag, 17. Juli um 13:02
Vor etwas über einem Jahr kam es zu blutigen Szenen in der Wiener U-Bahn-Station Währinger Straße: Ein 27-jähriger Afghane stach wie von Sinnen auf seine 22 Jahre alte Freundin ein, die sich von ihm trennen wollte. Die im Gesicht und am Hinterkopf verletzt Frau sackte schwerst verletzt zusammen, schwebte sogar in Lebensgefahr. An die Bluttat konnte oder wollte sich der Angeklagte am Montag im Wiener Landesgericht nicht erinnern. Er sprach von der "Liebe meines Lebens".

Afghane stach Freundin mitten ins Gesicht: Prozess

am Montag, 17. Juli um 07:51
Vor etwas über einem Jahr kam es zu blutigen Szenen in der Wiener U-Bahn-Station Währinger Straße: Ein 27-jähriger Afghane stach wie von Sinnen auf seine 21 Jahre alte Freundin ein- traf sie mitten im Gesicht. Die Frau sackte schwerst verletzt zusammen, schwebte sogar in Lebensgefahr. Am Montag muss sich der Messerstecher nun wegen versuchten Mordes vor dem Landesgericht für Strafsachen verantworten.
Lade..